Lichtskulptur Großmugl

Lichtobjekt Großmugl (2)

Als zeitgemäßes Gegenstück zum (renovierten) Mosaikbild der Volksschule entstand ein zweckorientiertes Objekt im Bereich des Turnsaalzuganges der neu renovierten und umgebauten Volksschule, wobei Maßstäblichkeit und Freisichtigkeit den längsorientierten Zugang begleiten. Dieses im Übergangsbereich zwischen Turnwiese und Hauptzugang zum Turnsaal mehrfach nutzbare, plastisch gestaltete Objekt bildet einen gleitenden Übergang zur Rasenfläche. Die unterlegte Plattenfläche (helle Betonplatten) dient der Reflexion des Lichtes und untertags als zusätzliche Spielfläche für die Kinder. Das Objekt ist als gefärbtes Betonfertigteil so ausgebildet, daß durch eingearbeitete Lichtquellen eine Beleuchtung des Zugangweges wie des Objektes selbst erfolgt. Eine Nutzung der Betonplastik als Sitzgelegenheit im Nahbereich der Turnwiese ist beabsichtigt und wünschenswert. Das Objekt wird von den Kindern bereits als Spielobjekt benützt. Als Material für das Objekt wurden rot gefärbte Sichtbetonteile vorgesehen, deren Oberfläche schalrein belassen wurde. Die Kanten wurden abgefast. Die Lampenkörper sind revisionsfähige Einbauteile mit Glasabdeckungen, die in das Fertigteil integriert wurden. (Franz Sam)

Sam F., Kunstobjekt beim Turnsaal der Volksschule in Großmugl, in: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kultur und Wissenschaft (Hg.), Veröffentlichte Kunst, Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich Band 5, Wien, New York 2000, S. 206-207