Hofstatt

Die gesamte Bauaufgabe besteht aus dem Umbau des bestehenden ca. 300‐Jahre‐alten Forsthauses und einem Zubaukörper, welcher gestalterisch als eigenständiges Architekturelement (Holzbau) mit einem eingeschossigen, als Baukörper ausgeführten Verbindungsteil angeschlossen ist. Die Bauwerke befinden sich als erhaltenswerte Gebäude im Grünland.

Foto (c) Leonhard Hilzensauer